Schüttelkarte „Moon Baby“

moon baby, schüttelkarte, geburtskarte, zarte Pflaume

Guten Abend alle zusammen!

Es gibt doch nichts süßeres als Babys (ok, außer Schokolade vielleicht!). Gestern Abend kam mir die Idee einer Schüttelkarte mit den absolut niedlichen Set „Moon Baby“

Da mir allerdings das oft genutzte Prinzip, die Perlchen über das Motiv zu streuen, nicht ganz zusagte, hab ich mir überlegt, das ganze doppelt zu stempeln. Dadurch kullern die Perlen unter und über dem Baby, sieht sehr hübsch aus. Also ran an den Basteltisch und los ging´s.

Folgende Materialien habe ich heute verwendet:

  • Stempelset „Moon Baby“
  • Cardstock „zarte Pflaume“
  • Carstock „Vanille pur“
  • Folie
  • Aquarellstifte und Mischstifte
  • Schaumstoffklebestreifen (unerlässlich für Schüttelkarten, meine Meinung 😉 )
  • Staze On Tinte schwarz
  • Versa Mask
  • Embossingpulver silber
  • Füßchenstempel (Hersteller weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall nicht Stampin´Up!)
  • Framelits „lagenweise Kreise, größter Kreis

 

Der Hauptpunkt bei der Karte war das Schüttelfenster. Ich habe den Kreis mit den Framelits (größter Kreis) ausgestanzt und dann Folie dahinter geklebt. Den Cardstock in „Vanille pur“ habe ich mit meinem IKEA Rahmen als Stempel-Präzisionshilfe mit dem Motiv gestempelt, danach habe ich die Folie in den IKEA Rahmen gelegt und damit auf genau der gleichen Stelle das Motiv mit Staze On Tinte auf die Folie gestempelt. Einen Einblick, wie man das mit dem IKEA Rahmen macht, seht ihr übrigens hier! Das Motiv auf dem Vanille pur Carstock wird dann mit den Aquarellstiften angemalt.

Mit den Klebestreifen bildet Ihr dann einen Rahmen um das Motiv (ACHTUNG: auf dem Cardstock in Vanille, ich tendiere dazu, es oft auf dem falschen anzubringen 🙂 ) und füllt diesen mit kleinen Perlchen oder ähnlichem „Schüttelkarten-Füllmaterial“. Zu guter Letzt wird der Carstock mit dem Sichtfenster auf den Schaumstoffstreifen angebracht. Ein bischen Augenmaß braucht ihr schon, aber mit ein wenig Ruhe bekommt ihr beide Motive perfekt übereinander.

Hier gibt’s nochmal die Karte „in Action“

 

War das einigermaßen verständlich?
Wenn nicht, einfach melden, ich erkläre es gerne persönlich!

 

 

Advertisements

„Falscher Hase“

hey chick, das gelbe vom ei, ostern, osterkarte, stampin´up!

Hallo und guten Abend zusammen!

Der Begriff „Falscher Hase“ bezeichnet nicht nur ein Gericht, es kann (dank Stampin´Up! und dem neuen Set „Little Cuties„) ganz neu definiert werden. Hier kann sich jeder der kleinen Tierchen in einen Hasen verwandeln 🙂

Inspiriert durch meinen Sohn, der unbedingt dem Küken die Ohren aufsetzten wollte und dann mit meinem Papier „verstecken“ gespielt hat, kam ich auf die Idee für diese Karte.

Ihr benötigt ein DIN A4 Cardstock den Ihr bei 14,9 cm zuschneidet und bei 10cm und 20 cm falzt.

Dann werden die in der Zeichnung (ich hoffe sie ist halbwegs verständlich) schraffierten Flächen abgeschnitten.

Osterkarte, Anleitung, Stampin´Up,

 

 

 

 

 

 

 

Verwendet habe ich folgende Materialien:

  • Cardstock Flüsterweiß
  • Cardstock Schokobraun
  • Stempelset „Little Cuties“
  • Stempelset „Das gelbe vom Ei“
  • Stiched Framelits Ovale (in Safrangelb und Schokobraun)
  • Hintergrundstempel „Hardwood“
  • Versamask
  • Embossingpulver Kupfer

Der Zaun entstand mit dem Hintergrundstempel „Hardwood“ und Embossingpulver in Kupfer. Ich liebe den 3D Effekt den man damit erzielt, diesen habe ich übrigens auch bei meiner Karte „Fairy tree“  verwendet (und erklärt).

 

Ich hoffe, euch gefällt die Karte! Über ein paar Kommentare (gerne auch Verbesserungsvorschläge) würde ich mich freuen!

 

IKEA und Stampin´Up!

Hallo und Guten Tag alle zusammen!

Seien wir ehrlich, das schwedische Möbelhaus welches nicht nur durch seine Fleischbällchen bekannt ist, hat für uns Bastelwütige doch schon fast paradiesische Ansätze. Vom Basteltisch bis zum perfekten Sammelort für unsere Stempel findet sich dort alles, was das Herz begehrt. Wenn man aber ganz genau hinsieht, findet man Dinge, welche so praktisch verwendet werden können, das glaubt man kaum (denken wir doch mal an das „Abfallprodukt“ aus der Bilderrahmenabteilung aus welchem sich der perfekt Ständer für unsere Stempelkissen zaubern lässt 🙂 )

Und in eben dieser Bilderrahmenabteilung gibt es ein Produkt, was mir bei meiner „Hühnchen à la Magic“ Karte sehr geholfen hat. Die Rede ist vom Bilderrahmen „Hemmingsbo“ (herrliche Namen, nicht wahr) für 3,99Euro . Dieser Bilderrahmen mit Klappschanier lässt sich perfekt als Präzisions-Stempel-Hilfe verwenden. Für die Experten unter uns, man kann auch sagen das ist  eine Billig-Version vom Misti 🙂

Der Vorteil liegt auf der Hand:

  • Wenn man entweder viele Karten genau gleich stempeln möchte kann man das ganz einfach mit diesem Rahmen machen, der Stempel wird garantiert immer an der gleichen Stelle auf den Karten platziert.
  • Wenn man einen Stempel mehrfach übereinander stempeln möchte (z.B. bei der Magic Card einmal auf Cardstock und einmal auf Folie) ist das die Hilfe schlechthin.

Ich habe euch mal die Schritte als Fotoanleitung zusammengestellt, es ist wirklich ganz einfach 🙂

Man kann auch etwas Moosgummi auf die schwarze Fläche legen, dann hat man eine weichere Stempelfläche. Es geht aber auch ohne. Verwenden könnt ihr sowohl Clear Stamps als auch Gummistempel. Sobald es meine Zeit zulässt (ha ha) werde ich noch ein Hilfsliniengitter auf der Schwarzen Fläche anbringen, dann kann man die Karten auch (nur mit Hilfe eines Stückchen Kreppband) mittig im Rahmen präzise platzieren!

 

Ich hoffe, dem einen oder anderen hat dieser Tipp geholfen 🙂

 

 

 

 

Hühnchen à la Magic

chicken-a-la-magic

Hallo und guten Abend alle zusammen!
Nachdem heute mein „kleiner/großer“ Bruder Geburtstag feiert, wollte ich Ihm gerne eine besondere Karte schenken. Die Idee mit den Magic-Cards hat mich schon immer gereizt, also musste es das jetzt natürlich sein 🙂
Bei Gesche (http://geschtempelt.de/technik-sonntag-magic-card/) fand ich eine sehr einfach nachzuvollziehende Anleitung (vielen Dank dafür!) die sich nach den individuellen Bedürfnissen auch leich abwandeln lässt (z.B. wie bei meiner „Zugvorrichtung“). Also ran an den Basteltisch (das Baby schlief grad so schön) und los geht’s.

Verwendet habe ich folgende Materialien:

  • Cardstock in Minzmakrone
  • Designer Papier „Geburtstagsstrauß“ (leider retired)
  • Stempelset „Das gelbe vom Ei“ aus der Sale-A-Bration (das ist einfach der Knaller!!)
  • Transparente Folie
  • Staze On Archievtinte
  • Aquarellstifte und Mischstifte (eine wundervolle Kombination)

 

 

Ich hoffe die Karte kommt gut an, ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in diese Technik 😀

 

Wie gefällt Sie euch?

 

 

Babys of the world!

img_1458

 

Ich gebe es zu, ich bin „Moon Babysüchtig! Ich bekomme diese niedlichen Babys nicht aus meinem Kopf (und Gott helfe mir, der Kleine sieht meinen beiden extrem ähnlich). Da ich gestern schon meine heimatverbundene „Griaß di´“ Babykarte gestempelt habe (in Verbindung mit dem wunderbaren Set „Chase your dreams„), mussten heute die anderen einfach folgen.

Hier seht ihr also meine „Babys of the world„, ich hoffe Sie gefallen euch.

Wer auch gerne mal mit diesen kleinen Rackern spielen möchte kann sich gerne zu meinem Workshop anmelden, die Babys sind immer parat!

 

Wer ist euer Liebling?
Bis zum 30.01.2017 gilt diese Umfrage. Jeder der mit abstimmt UND mir einen Kommentar darunter hinterlässt, wandert in den Lostopf! Der Gewinner bekommt seinen „Liebling“ als Babykarte von mir 🙂 Also los geht’s!!!

 

Griaß di‘ Baby

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch eine neue Karte zeigen, die einfach sein muss! Wer weiß wo ich wohne, kann das ganz bestimmt nachvollziehen.

Nachdem uns Stamping‘ Up! ja freundlicherweise mit dem wundervollen Set „Chase your Dream“ , welches die schönsten Bauwerke verschiedener Länder zeigt,  beglückt hat, kann ich endlich das berühmte Schloss Neuschwanstein auch für meine Karten verwenden. (Nicht, das ich es ja sowieso täglich vom Fenster aus sehe😉)

Für die Karte habe ich ein weiteres, zuckersüßes Set aus dem neuen Frühjahrskatalog verwendet. „Moon Baby“ ist wirklich zum verlieben!

Mir gefällt das Ergebnis wirklich gut, ich denke es wird bald noch andere Babys geben!

„Meerweh“ statt „Fernweh“

Mit Stil, Stampin´Up!, Durch die Gezeiten, Stempelwerk, FernwehHände hoch, wer dieses Gefühl kennt…. Ihr sitzt in der Arbeit und irgendwie ist grad alles doof. Das Wetter zeigt sich von seiner grässlichsten Seite und ihr wollt nur noch weg. Dann fängt man an, ein bisschen zu träumen. Man denkt ans Meer, hört förmlich die Wellen rauschen, die Vögel kreischen und kann das Salzwasser beinahe riechen.

So ging es mir vor ein Paar Tagen, ganz schlimmer Fall von „Meerweh“! Als quasi therapeutische Maßnahme entstand dann diese Karte. Ich hoffe Sie gefällt euch!

Folgende Materialien kamen zum Einsatz:

  • Stempelset „Mit Stil“
  • Stempelset „Durch die Gezeiten“
  • Okkarbraun, Taupe, Jeansblau, Calypso, Orangentraum und Schiefergrau
  • Aquarellstifte und Blenderpen

Als die Deckkarte fertig gestempelt war, habe ich auf die Grundkarte das gleiche Motiv (Sandstrand, Meer, Vögel) nochmals in Taupe gestempelt, das gibt dann  einen schönen grau-bunt Übergang und vervollständigt das Gesamtbild!

Was haltet Ihr von meiner Karte? Trifft Sie das Thema „Meerweh“?

 

 

 

 

Handgemacht, für euch von mir

Wolltet ihr schon einmal eine Karte für einen besonderen Menschen verschenken, hattet aber so gar keine Zeit, diese zu basteln (denn, sind wir ehrlich, die gekauften sind nicht sehr individuell)? Ich stelle nach euren Wünschen Karten (von einfach schlicht bis ausgefallen-originell), Einladungen, kleine Geschenke und ähnliches her. Die Karten sind alle mit viel Liebe handgemacht und können an das jeweilige Ereignis angepasst werden.

Also, entweder ihr kommt mal zu einem Workshop vorbei und lernt, kreatives selbst zu machen oder ihr lasst das von mir erledigen 😉

 

Hier seht ihr ein Paar Beispiele von Auftragskarten, welche ich in letzter Zeit gestalten durfte.

Fun-Kuchen zum Geburtstag

Die Sale-A-Bration ist noch jung, daher möchte ich euch gerne ein Paar Projekte mit den tollen SAB-Produkten zeigen, die Ihr kostenfrei (jeweils ein Artikel pro 60Euro Bestellwert!) bestellen könnt.

Geburtstage kommen ja nicht selten im Jahr vor, daher starte ich mit dem „Fun-Kuchen“ Mobil 🙂 aus dem SAB-Set „Lecker Laster

Schnell lässt sich der Wagen ganz nach Geschmack (und „Verkaufsrichtung“) mit den Aquarellstiften von Stampin´Up! und dem Mischstift colorieren.

Danach wird der Wagen ausgeschnitten und auf die „Zugvorrichtung“ aufgeklebt. Der Zugstreifen und der Laste wird noch mit einem Spruch (jeweils aus dem Set „Lecker Laster“ versehen und von hinten auf die Zugvorrichtung geklebt. Das wird dann schön von der 2. Farbkarte verdeckt.

Den „Party“ Stempel habe ich aus dem neuen Set „Geburtstagshurra

Das Set ist aufgrund der vielen verschiedenen (und sprachlich sehr kreativen) Sprüche wirklich gelungen und vielseitig einsetzbar. Lasst euch dieses kostenfreie Set nicht entgehen, es lohnt sich!

 

 

 

 

 

Komm ins Team „Stempel Werk“

Geh doch mal in Gedanken (oder gerne auch mit Papier und Stift) folgende Fragen durch:

  • Bastle ich gerne? (wahrscheinlich schon, sonst wärst du nicht auf meiner Seite)
  • Habe ich Freude an hochwertigen, super aufeinander abgestimmten Produkten?
  • Möchte ich IMMER mindestens 20% Rabatt auf meine Einkäufe erhalten? (das macht sich bemerkbar, ich weiß wovon ich rede 😉 )
  • Hätte ich Lust, viele nette, kreative Leute kennen zu lernen? (von normal bastelbegeistert bis ultimativ Kreativ-verrückt ist alles dabei)
  • Suche ich vielleicht mehr als ein Hobby… einen Nebenverdienst mit freier Zeiteinteilung?

Wenn du die überwiegende Anzahl der Frage mit „JA“ beantwortet hast, dann komm in mein Team, den du hast nur Vorteile und „passieren“ kann dir gar nichts. Nutze die Vorteile, hol dir die min. 20% Rabatt auf jeden Einkauf und lass dich von den vielen, zusätzlichen „Schmanckerln“ begeistern, die ein Leben als unabhängige Demonstratorin bei Stampin´Up! dir bietet.

Wenn du auch nur das kleinste Interesse hast,  melde dich ganz unverbindlich bei mir, ich erkläre dir gerne alles weitere!

ACHTUNG: Wer jetzt in der Sale-A-Bration als Demonstratorin einsteigt erhält NOCH MEHR Vorteile und Produkte!

Hier findest du die Infos zum Einstieg in der Sale-A-Bration Zeit  (schön kompakt) zusammengestellt. Die „live“ Erklärung bekommst du von mir 😉

„Jetzt ist die beste Zeit des Jahres, um Demonstrator bei Stampin’ Up! zu werden! Während Sale-A-Bration können Sie für nur 129 € einsteigen und dabei noch ZWEI zusätzliche Stempelsets für Ihr Starterset auswählen – und zwar jedes Stempelset, zu jedem Preis! (Ausgenommen Sale-A-Bration Sets und Produktpakete.) Ihr Set wird außerdem versandkostenfrei geliefert! “

Hier findet Ihr noch die „Kurzerklärung“ zum Einstieg bei Stampin´Up! auf der Homepage:
http://www2.stampinup.com/home/de-DE/einsteigen-bei-stampin-up